Anja Daumerlang - Stimmbildung

Anja Daumerlang studierte 2014–2019 Jazz-Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg. 2018–2020 war sie zudem Mitglied des Vokalensembles des Bundesjazzorchesters. Sie trat unter anderem in den USA sowie in Albanien, Bosnien-Herzegowina und Serbien auf.

Aktuell ist sie neben ihrem Studium der Logopädie in Erlangen vor allem mit ihrer Band „LEONIDA“ unterwegs.

Als Gesangslehrerin ist es ihr wichtig, eine gesunde Stimmtechnik zu vermitteln und die individuellen stimmlichen und musikalischen Stärken ihrer Schüler hervorzuheben.

Interview

Ich habe im Oktober 2020 angefangen, bin also noch recht neu dabei 😊

Gesungen habe ich auch als Kind schon viel, in Chören wie zu Hause. Den ersten regelmäßigen Gesangsunterricht hatte ich ca. mit 14 Jahren.

Die Vielseitigkeit. Es gibt so viele verschiedene Klänge und Farbnuancen, die mit der Stimme produziert werden können – und jede Stimme ist anders! Deswegen ist auch das Unterrichten immer wieder eine neue Entdeckungsreise 😊

Mein Hauptprojekt ist meine Band „LEONIDA“, in der wir hauptsächlich Eigenkompositionen in Richtung Jazz/Pop/Musical spielen.

Von Jazz über Musical bis hin zu Metal ist eigentlich alles dabei, ich mag es auch hier abwechslungsreich 😊 Einige meiner LieblingsmusikerInnen bzw. -bands sind:   Cécile McLorin Salvant, Tigran Hamasyan, Cyrille Aimee, Melody Gardot, Coldplay, Muse, Bodo Wartke, Thomas Borchert, …

Da fällt mir als erstes der Jazz-Standard „I’ll be seeing you“ ein – besonders die Version von den „New York Voices“ liebe ich sehr. Aber DAS Lieblingslied habe ich eigentlich nicht, es gibt so viele tolle Songs!

Singen macht glücklich! Es ist einfach wahnsinnig schön, die eigenen Ausdrucksmöglichkeiten kennenzulernen und zu erweitern – und damit dann andere berühren und mitreißen zu können.

Ich unterrichte neben Jazz hauptsächlich in den Genres Pop, Rock und Musical. Ich schlage meinen SchülerInnen Songs vor, oder sie bringen selbst Stücke mit, die ihnen am Herzen liegen – so erweitern wir gegenseitig unser Repertoire 😉